3x3 Roux Methode


Gilles Roux entwickelte eine ganz besondere Methode den Würfel zu lösen. Er bildet zuerst zwei Sechserblöcke (1x2x3), je links und rechts unten. Danach lassen sich die oberste Ebene und die mittlere Reihe frei bewegen, ohne dass die Sechserblöcke wieder gemischt werden.

Vorteile dieser Methode: Mit wenigen Zugfolgen kann man Zeiten unter 20 Sekunden drehen. Wenn Zeiten unter 15 Sekunden erreicht werden wollen, müssen die CMLL (42 Zugfolgen) und noch andere "Abkürzungen" gelernt werden. Anfang und Schluss dieser Methode sind sehr einfach und können mit einfachsten Zugfolgen ausgeführt werden.

Nachteile: Früher war es ein Nachteil Slice-Moves auszuführen, doch mit den heutigen Speedcubes sind solche Moves nicht langsamer zu drehen als andere Seiten des Cubes.
Um gute Zeiten zu drehen, muss man Abkürzungen während des Drehens erkennt werden. Dies erfordert ein etwas langsameres Drehen oder ein enorm gutes Look-ahead. Ein Roux-Cuber ist während seines ganzen Solves total konzentriert.

(Bild: Ich mit Gilles an der WM 2007)


Schritt 1: Bilde einen 6er Block links unten

Schritt 1. Bilde einen Sechserblock links unten
1) Halte die weisse Mitte links von dir. 
2) Suche das weiss/grüne Kantenstück und drehe es passend unter die weisse Mitte.

3) Nun suchst du das weiss/orange Kantenstück und die weiss/orange/grüne Ecke. Füge sie zusammen und drehe sie über die hintere Ebene in die Position hinten/links.
4) Das selbe machst du über die vordere Ebene mit dem Kantenstück weiss/rot und der Ecke weiss/rot/grün.
Danach sollte der Sechserblock links unten fertig sein.
Tipp: Versuche diese Schritte schon im Kopf durchzugehen, bevor du den ersten Zug machst. Verliere nie die Position dieser 5 Teile aus den Augen (das 6.Teil ist die weisse Mitte, die immer links bleibt)

Download
Schritt 1: Bilde einen 6er Block links unten
MOV00937.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 1.4 MB

Schritt 2: Bilde den zweiten Sechserblock rechts unten

Für den Sechserblock rechts machen wir wieder das selbe wie beim ersten Sechserblock. Das positionieren der gelben Mitte ist nicht nötig (die liegt nun schon korrekt).
Achtung: Von nun an muss darauf geachtet werden, dass der erste Sechserblock nicht mehr durcheinander gebracht wird. Es darf also nur noch die rechte, die mittlere und die obere Seite gedreht werden.

1) Platzieren der gelb/grünen Kante unten rechts.
2) Kantenstück gelb/orange und Eckstück gelb/orange/grün zusammenfügen und hinten rechts unten platzieren.
3) Kantenstück gelb/rot und Eckstück gelb/rot/grün zusammenfügen und vorne rechts unten platzieren.
Tipp: Um die Pärchen in ihre Position zu drehen ist es teilweise sinnvoll, die linke Seite so zu drehen, dass die hintere (oder vordere) Seite frei zum drehen ist (ohne den ersten Sechserblock zu zerstören).

Download
Schritt 2: zweiter Sechserblock rechts
MOV00952.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 1.1 MB

Schritt 3: Die oberen Ecken drehen

Ziel ist es, dass alle vier oberen Ecken mit der blauen Fläche nach oben zeigen.
Drehe die obere Fläche so, dass du eines dieser blauen Muster bekommst.
Führe danach einfach die entsprechende Zugfolge aus.
Danach sollten alle Ecken mit der blauen Fläche nach oben zeigen.

(übrigens die Zahlenkombination ist meine eigene Notationsform. Sie ist unter Notation zu finden).

5 1728 6

FRUR'U'F'
Download
MOV06335.wmv
Windows Media Video Format 3.8 MB

5 1728 1728 6

FRUR'U'RUR'U'F'
Download
MOV00944.MPG.wmv
Windows Media Video Format 3.8 MB

5 1728 1728 1728 6

FRUR'U'RUR'U'RUR'U'F'
Download
MOV00945.MPG.wmv
Windows Media Video Format 3.8 MB

1728 2516

RUR'U' R'FRF'
Download
MOV00946.MPG.wmv
Windows Media Video Format 3.7 MB

5261 7182

FR'F'R URU'R'
Download
MOV00947.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 327.6 KB

1727 1772

RUR'U R U2 R'
Download
MOV00948.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 271.4 KB

2818 2771

R'U'RU' R' U2 R
Download
MOV00949.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 231.4 KB


Schritt 4: Die vier oberen Ecken in die richtige Position zueinander bringen

Um zu entscheiden, ob die oberen Ecken in der richtigen Position sind, muss man die Seitenflächen der Eckstücke miteinander vergleichen.

Haben sich vier Farbpaare (auf jeder Seite eines) gebildet, so liegen die Eckstücke in der richtigen Position zueinander.

Gibt es nur ein Farbpaar, so dreht man die oberste Fläche bis das Farbpaar vorne zu liegen kommt. Führe nun folgende Zugfolge aus:
274 77 182 77 11  
        

R'UL' U2 RU'R' U2 R2

Download
MOV1212.MPG.wmv
Windows Media Video Format 4.7 MB

Hat sich kein Farbpaar gebildet ist es egal aus welcher Position aus man folgende Zugfolge ausführen muss:
1181 627 1+1+ 7576
                  

R2 U'RF'R'U r2 UFUF'

Download
MOV2121.MPG.wmv
Windows Media Video Format 4.7 MB


Schritt 5: Restliche Kantenstücke nach Farbe (oder gegenüberliegender Farbe) ordnen

Die Kantenstücke des Mittleren Ringes und der oberen Ebene müssen teilweise gedreht werden, damit sie zum Mittelstück ihrer entsprechenden Seite passen. 
Drehe dazu den mittleren Ring bis ein grünes oder blaues Mittelstück oben ist. Betrachte nun die oberste Ebene. Wenn grün oder blau oben liegt, so liegt das Kantenstück richtig.
Suche nun jeweils die entsprechende Stellung und führe die angegebene Zugfolge aus. Dann wieder Stellung suchen und durchführen. Solange, bis auf der oberen Ebene nur noch grüne oder blaue Kantenflächen zu sehen sind, so wie im 5.Bild.  (Achtung: auch auf der untersten Ebene müssen nun die zwei verbleibenden Kantenflächen grün oder blau sein).
 



immer gilt die Zugfolge: 1- 7 1- M'UM'    (1- oder M' bedeutet den mittleren Ring 90 Grad nach oben drehen)
Hier gibt es natürlich kürzere Wege. Versuche dazu folgende Zugfolgen am geordneten Würfel aus:

1- 77 1- oder 1-1- oder 2-7   M' U2 M' oder M'2 oder MUM

Download
MOV00958.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 679.6 KB

Schritt 6: Kantenstücke oben/links und oben/rechts einfügen

  • Zugfolgen sind erlaubt (M'2)
  • 7 oder 77 Zugfolgen sind erlaubt (U oder 2U)
  • Es ist nur zu beachten, dass auf eine Zugfolge, die mit 1- ( M' ) beginnt der Zug 77 1- ( U2 M' ) folgen muss.
Download
MOV00959.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 1.2 MB

Schritt 7: Kantenstücke im mittleren Ring positionieren

Drehe als erstes den mittleren Ring bis sich die Mittelstücke an ihrem entsprechenden Platz befinden. Jetzt gibt es drei Möglichkeiten:

1) Alle 4 Kantenstücke des mittleren Ringes müssen diagonal ihre Position wechseln.
Zugfolge: 8-8- 2- 8-8- 2-
                     E2 M E2 M

( 8- bedeutet den horizontal liegenden mittleren Ring nach rechts drehen; 2- =mittleren Ring nach unten ziehen)

Download
MOV00961.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 415.6 KB
2) Alle 4 Kantenstücke des mittleren Ringes müssen auf der selben Ebene die Position wechseln. Dazu den ganzen Würfel nach vorne oder hinten kippen, so dass die Ebenen in denen gewechselt werden müssen oben und unten liegen.
Zugfolge: 77 1-1- 77 1-1-
                  U2 M'2 U2 M'2
Download
MOV00962.MPG.mpeg
MPEG Video Datei 535.4 KB
3) Nur 3 Kantenstücke des mittleren Ringes liegen an der falschen Position. Dann Würfel kippen und eventuell drehen, bis das Kantenstück welches keine Fläche richtig liegt vorne unten liegt und die andern beiden falschen Kantenstücke auf der oberen Ebene.
Zugfolge: 1- 77 2- 77
                 M' U2 M U2
Download
MOV00963.MPG .wmv
Windows Media Video Format 3.8 MB


Geschafft, Glückwunsch!!

Es ist mir klar, dass einige Zugfolgen nach Vereinfachungen schreien. Das wirst du mit der Zeit sicher selbst herausfinden.
Mit dieser Methode (ohne CMLL) liege ich im Schnitt bei ca. 18 Sekunden.

 

Wer besser sein möchte, der sollte mehr üben oder das so genannte CMLL von Gilles Roux lernen. Dabei kann man die letzten

4 Eckstücke in einer Zugfolge drehen und positionieren (Schritt3 und Schritt 4 in einer Zugfolge). Dazu sind aber rund 40 neue Zugfolgen auswendig zu lernen.
Download
CMLL (Interpretation von T.Stadler)
Meine CMLL Tafel um alle Ecken in einer Zugfolge richtig zu positionieren und richtig zu drehen (Schritt 3 und Schritt 4)
gilles corner.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.3 KB